Home       Impressum       Kontakt
 

TG Schierstein - HSG Eschhofen/Steeden       16 : 27

Zweite Halbzeit entscheidet das Spiel deutlich

Nachdem ersten Saisonsieg in der letzten Woche, wollten die Damen im Schelmengraben in Wiesbaden zwei weitere Punkte einfahren. Mit einer fast vollbesetzten Bank wollte die HSG durch Tempo, die dezimierte Heimmannschaft (nur zwei Wechselmöglichkeiten) von Beginn an unter Druck setzen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten (wieder mal technische Fehler und Ballverluste) kam mehr und mehr Sicherheit ins Spiel und man kam zum Torerfolg.  Zwischenzeitlich führten die HSG – Damen schon mit fünf Toren. Auf einmal wurde im Angriff versucht besondere Anspiele zu machen oder unvorbereitet Einzelaktionen zu starten. Dies gelang nicht, und dadurch konnte Schierstein nochmal auf drei Tore verkürzen.

In der Halbzeitpause gab der Trainer Jörg Manns die Vorgabe, sich an die Konzepte zu halten und weiter Tempo nach vorne zu spielen. Dieses Mal zeigten die Worte Wirkung. Aus einer immer besser stehenden Abwehr heraus, wurden die Vorgaben umgesetzt und die HSG – Damen konnten sich nach und nach weiter absetzen. Am Ende sprang ein hochverdienter Sieg mit 11 Toren Differenz heraus. Fast alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen und auch Anna Krmek im Tor konnte an Ihre gute Form der letzten Woche anknüpfen und hatte am Ende über 15 Paraden auf Ihrem Konto.

Mit dieser Leistung kann die HSG in den nächsten Spielen sicher weiter eine gute Rolle spielen. Es gilt aber weiter die Konzentration hoch zu halten und weiter an der Nervosität und den technischen Fehlern zu arbeiten.

 

Es spielten: Anna K., Maya W., Sabrina K. 9/4, Nathalie L. 5/2, Desiree L. 4, Lena B. 2, Adeline L. 2, Corinna C. 2, Lisa B. 1, Klara E. 1, Diana D. 1, Julia M., Christiana L.

Kommentare



Name
Email
Kommentar




Nicht lesbar? Neu Laden.