Home       Impressum       Kontakt
 

HSG Eschhofen/Steeden - HSG BIK Wiesbaden       22 : 18

Mit dem Ziel den positiven Trend der beiden letzten Spielen fortzusetzen, starteten die Damen gegen die Gegnerinnen aus Wiesbaden. Von Beginn an spielten die Gäste eine offensive Deckung gegen Sabrina. Somit waren andere Damen der HSG gefordert. Laura setzte die Vorgaben des Trainers Jörg Manns glänzend um und konnte durch Ihr 1:1 Spiel Tore erzielen bzw. den Kreis frei spielen. Die HSG – Damen stellten sich mehr und mehr auf die Deckung der Gäste ein und spielten konzentriert. Lediglich die Anzahl der Fehlwürfe waren nicht zufriedenstellend. So blieb es bis zur Halbzeit eng und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen.

In der Halbzeit  wurden verschiedene Möglichkeiten besprochen, wie man weiter erfolgreich gegen die offensive Deckung spielen sollte. Leider wurden diese nicht optimal umgesetzt. Anstatt sich weiter abzusetzen, glichen die Gäste aus. Die Gastgeberinnen ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und spielten weiterhin konzentriert Ihre Angriffe. Selbst als die Gäste mit zwei offensiven Abwehrspielerinnen agierten, fanden die HSG – Damen immer eine Lücke in der Abwehr und legten so immer Tor um Tor vor.

Am Ende stand zwar kein spielerisch schöner Sieg, dafür aber ein kämpferisch / konzentrierter Auftritt der Damen zu buche. Zu erwähnen neben der mannschaftlichen Geschlossenheit bleibt Laura, welche an diesem Tag die beste HSG – Spielerin auf dem Platz war.

 

Es spielten: Anna K., Maria D., Sabrina K. 5 / 5, Nathalie L. 4 / 2, Desiree L. 3, Laura H. 3, Janine W. 2, Corinna C. 2, Lisa B. 2, Adeline L. 1, Julia K., Christiana K., Franziska A., Klara E.

Kommentare



Name
Email
Kommentar




Nicht lesbar? Neu Laden.