Home       Impressum       Kontakt
 

SV Bad Camberg - HSG Eschhofen/Steeden       16 : 8

Entgegen dem letzten Spiel lief heute in der ersten Halbzeit im Angriff nichts zusammen. Keine Bewegung, zu viel Prellen und Fangfehler brachten Camberg immer wieder in Ballbesitz. In der Abwehr stand man bis zur 10. Minute gut und lag nur 3:0 zurück. Danach ließ aber auch dort die Konzentration nach und Camberg ging mit 8:1 in die Pause. Bis hierhin konnte Paul Baumann schon einige Torwürfe entschärfen.

In der Pause gab es eine eindeutige Ansage. Mehr Bewegung ohne Ball und weniger Prellen. Nach einigen Umstellungen auf verschiedenen Positionen zeigte die HSG, dass sie Handball spielen kann. Lücken wurden genutzt oder freie Mitspieler gesehen. Man konnte den Rückstand zwar nicht mehr aufholen, war aber ebenbürtig. Die zweite Halbzeit verlor man 8:7. 

Es spielten: Paul Baumann, Tim Schneider (4), Joshua Schmidt (1/1), Lukas Kohl, Luc Schneider, Gero Spiekermann, Aaron Debo (1), Lasse Wüst (2), Lilly Benack, Aria Sediquian

Kommentare



Name
Email
Kommentar




Nicht lesbar? Neu Laden.