Home       Impressum       Kontakt
 

HSG Eschhofen/Steeden - HSG Obere Aar       33 : 24

Zum ersten Spiel im neuen Jahr empfing man, die sich im Tabellenkeller befindende Spiel-gemeinschaft der HSG Oberen Aar. Verzichten musste die Heimmannschaft auf ihren Trainer Christian Weiner, der sich berufsbedingt auf einer Skifreizeit befand.

Die Kombinierten aus Eschhofen und Steeden brauchten gute 10 Minute, um sich in der Abwehr auf das Spiel der Gäste einzustellen. So verlief die Anfangsphase bis zum 6:5 sehr ausgeglichen. Nach einer guten Viertelstunde fanden die Einheimischen dann vorne wie hinten ins Spiel und man konnte sich bis zur Pause kontinuierlich bis auf 17:11 absetzen.

In der Halbzeit wurden ein paar Kleinigkeiten angesprochen und man nahm sich vor die Zweiten 30 Minuten genauso zu beginnen, wie die Ersten aufgehört hatten.

Jedoch gelang es den Gästen etwas wacher aus der Kabine zu kommen. Wie zu Beginn der Partie fand die heimische HSG keinen wirklichen Zugriff in der Abwehr und vorne wurde der ein oder andere Ball leichtfertig vertändelt, so dass die Gäste noch einmal auf 19:15 verkürzen konnten. Danach fanden die Kombinierten aber wieder besser ins Spiel und man konnte sich durch einfache Tore erneut deutlicher absetzen.

Am Ende einer sehr fairen Begegnung stand es letztlich 33:24.

Besonders erfreulich waren die Treffer von Alexander Nink, der zum ersten Mal vor heimischer Kulisse für die erste Herren erfolgreich war.

Alles in allem eine geschlossen Mannschaftsleistung zum Jahresauftakt.

Es spielten: C. Ax, C. Klose (n.e.); Höhler (10), Schaaf (6), Jung (5), Breuer (4), Dormagen (2), Nink (2), Manns (2), M. Ax (1), Kullmann (1), J. Ax  

Kommentare



Name
Email
Kommentar




Nicht lesbar? Neu Laden.